Hinweis auf VFR-/IFR-Flugvermischung im Luftraum Dortmund

Eine Information der Deutschen Fluglsicherung zum Thema Erhöhung der Flugsicherheit in der Umgebung der Flughäfen Münster/Osnabrück, Paderborn und Dortmund:

In der Umgebung der Flughäfen Münster/Osnabrück (EDDG), Paderborn (EDLP) und Dortmund (EDLW) ist aufgrund der existierenden Luftraumstruktur (Luftraumklasse E plus TMZ-Lufträume) in jüngster Zeit eine teilweise sehr starke Durchmischung von IFR- und VFR-Flügen zu beobachten.

Dies hat bereits zu mehreren  flugsicherheitsrelevanten Meldungen geführt.

Zur Erhöhung der Flugsicherheit werden daher alle in diesem Bereich fliegenden
VFR-Piloten darum gebeten

  • intensiv nach an- und abfliegenden Verkehrsflugzeugen Ausschau zu halten,
  • die IFR-An- und Abflugsektoren zu meiden, insbesondere den Bereich der verlängerten Anfluggrundlinie,
  • sofern vorhanden und nicht ohnehin vorgeschrieben, den Transponder auf  Code 7000 zu schalten.

Darüber hinaus möchte die DFS noch einmal gezielt auf die Möglichkeit hinweisen,
den Fluginformationsdienst „Langen Information (129,875 MHz)“ in Anspruch zu
nehmen.

Komplettes Dokument: Awareness Kampagne EDLP-EDDG-EDLW

Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.