Der Verein

rangieren

Der Luftsportverein Unna-Schwerte e.V. ging im Jahr 2003 aus  der Fusion der beiden Segelflugvereine Luftsportverein Unna e.V. und Luftsportverein Schwerte e.V. hervor. Beide Vereine verband bereits schon damals eine jahrzentelange Tradition im Flugsport mit Schwerpunkt Segelflug.

lsv_pulliBereits vor dem zweiten Weltkrieg befand sich am nahegelegenen Vogelberg eine Segelflugschule, die aber nach Kriegsende aufgegeben wurde.

Ab 1958 hoben dann wieder die ersten Segelflugzeuge, u.a. vom Typ Rhönlerche, Mü 13E und Grunau Baby vom heutigen Flugplatz Hengsen-Opherdicke ab.

Später dann errichtete man die auch heute noch bestehenden Flugzeughallen, die seit dem die Hengsener Segelflieger beheimaten.

Der bunt zusammen gewürfelte Haufen junger und alter Flugbegeisterter aus der ganzen Region wurde schon früh bekannt. Beide Vereine nahmen erfolgreich an verschiedensten Wettbewerben teil und konnten damals noch die fast uneingeschränkte Freiheit ohne jegliche Luftraumbeschränkung nutzen.

vereinMit dem Ausbau des Dortmunder Flughafens änderte sich auch die Luftraumstruktur, sodass die Piloten heut zu Tage umso genauer auf das Einhalten der maximal erlaubten Flughöhe achten müssen. Allerdings stehen den umliegenden Vereinen Segelflugsektoren zur Verfügung, die bei geringem Verkehrsaufkommen in Dortmund geöffnet werden und somit dem Luftsport zu Gute kommen.

Seit 2012 hat auch der Ultraleichflug einzug in das Luftsportangebot des Vereins gehalten, so dass wir inzwischen auf vier Ultraleichtflugzeuge zurückgreifen und in Kooperation mit der Flugschule K.L. Air die Ausbildung und Umschulung zum Luftsportgeräteführer anbieten können.

Unser Verein in Fakten: