Motorseglerpilot (TMG)

Flugschüler bei der Umschulung auf TMGAuf der Grundlage des Segelflugscheins kann im LSV Unna-Schwerte e.V. auch eine Umschulung zur Klassenberechtigung für Reisemotorsegler (TMG, Touring Motor Glider) erworben werden.

Das Mindestalter für den Beginn der Ausbildung ist 17 Jahre, für die Erteilung der Lizenz  muß der angehende Motorflugpilot 18 Jahre alt sein.

Die Ausbildung ist hierbei ebenfalls in einen praktische und einen theoretischen Abschnitt unterteilt.

Praktische Ausbildung

Die aus der Segelfluglizenz erworbenen Fähigkeiten werden um den Motorflug erweitert. Das Starten, das Landen sowie das Verhalten in besonderen Fällen wird um die Eigenschaften eines Propellerflugzeugs und die damit verbundenen Besonderheiten erweitert. Nach einigen Starts folgt bereits der erste Alleinflug im Motorsegler in einer Platzrunde um Hengsen herum.

Anschließend folgend weitere Ausbildungsabschnitte, u.a. ein 300km Flug jeweils einmal mit und einmal ohne Fluglehrer, navigatorische Einweisungsflüge und die Landung auf einem fremden Flugplatz.

Theoretische Ausbildung

Die theoretische Ausbildung besteht, neben dem Grundlagenunterricht während der praktischen Ausbildung, aus einem Kurs (Zusatzkurs Reisemotorsegler), welcher während der Wintersaison das entsprechende Wissen vermittelt.

Dabei werden vor allem die Fächer

  • Luftrecht
  • Navigation
  • Technik und
  • verhalten in besonderen Fällen

noch weiter als bei der Segelflugausbildung intensiviert.

Die Prüfung

Blick aus dem Cockpit D-KIAUVoraussetzung für die Zulassung zur Prüfung ist der Nachweis von 35 Flugstunden und 80 Theoriestunden innerhalb der vorhergehenden 24 Monate. Nach abgeschlossener Ausbildung und bestandener theoretischer und praktischer Prüfung erhält man das Beiblatt TMG (Touring Motor Glider).

Dies wird, je nach Engagement, nach 6 bis 18 Monaten der Fall sein.

Die Kosten im Motorflug sind natürlich etwas teurer als im Segelflug, kommen doch noch der Spritverbrauch sowie höhere Versicherungskosten hinzu.